Sexualität und Widerstand

INTERNATIONALE FILMKULTUREN

Aylin Basaran, Julia B. Köhne, Klaudija Sabo, Christina
Wieder (Hg.)
ca. 300 Seiten
Euro 25,–
Englische Broschur Format 15 x 28 cm
Erscheint August 2018

 

Welche Formen von Sexualität und erotischer Sinnlichkeit, die entweder als widerständige Handlungsweisen oder als Teil von po- litischem Widerstand adressiert werden können, wurden in den vergangenen Jahrzehnten in internationalen Film- kulturen visualisiert und damit hervor- gehoben? Kann die Darstellung des se- xualisierten Körpers oder sexuellen Akts in bestimmten Kontexten zu einer po- litischen Waffe werden? Welchen Raum erhalten dabei divergierende sexuelle Orientierungen und Praktiken etwa im Verbund mit homosexuellem Begehren? Der Sammelband vereint eine Mischung aus interdisziplinären und künstlerischen Zugängen zum Thema Sexualität und Widerstand und spürt seinen (audio-) visuellen Vermittlungen aus lokaler und transnationaler Perspektive nach. Das breite Spektrum an Textgenres reicht von akademischen Reflexionen über Malerei bis hin zu Dichtkunst und Bildcollagen. Fragen der Film-, Medien-, Kultur- und Literaturwissenschaft sowie Geschlech- terforschung und Zeitgeschichte treffen in diesem Band auf sexualwissenschaftliche und medizinhistorische Ansätze.

Mit einem Beitrag von Marietta Kesting.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.